Christoph Palme Leuchten
Home
Leuchten
Historie
Impressum


CP LICHT DESIGN


 

 

PALME -  Seit 11 Generationen weltweit einzigartige Kristall-Leuchten

 

Als Gründer der böhmischen Kristallleuchtentradition gilt Josef Palme. Der ursprüngliche Firmensitz der 1724 gegründeten Firma lag in Parchen/Böhmen in der Nähe der Stadt Steinschönau /Kamenitzky Senov. 1747 übernahm sein jüngerer Bruder Christoph den Familienbetrieb und firmierte ab 1751 Christoph Palme & Co.   

Kristallleuchter schmücken Schlösser und Paläste. Die Wiener Residenz der österreichischen Kaiserin Maria Theresia im Glanz ganz besonderer Kristallleuchter erstrahlen zu lassen, führte 1746 bei der Manufaktur Josef Palme zur Entwicklung eines neuen Lüstertypus, dem sogenannten Maria Theresia Leuchter, der noch heute ein Prunkstück für Wohn- und Esszimmer ist.

König Ludwig XV. von Frankreich, in 1754 der türkische Sultan Oman III. und 1756 die russische Zarin Elisabeth erfreuten sich an den Palme Kristalllkronleuchtern. Auch heute schmücken die weltberühmten Palme Kristallleuchter die Paläste des Sultans von Brunei, der Könige von Saudi Arabien und der Scheichs der Golfstaaten. Viele Moscheen in Kuwait, Abu Dhabi, Dubai und Saudi  Arabien erstrahlen im Glanz der echt 24 Karat vergoldeten Christoph Palme Kronleuchter. Der Durchmesser dieser Prunkstücke beträgt vier Meter und mehr. Aber auch Präsidenten genießen das funkelnde Licht der Christoph Palme Kristallleuchter, so z.B. im Weißen Haus in Washington, im Schloss Bellevue in Berlin, auf dem Petersberg bei Bonn und auch im Kreml in Moskau. 1929 erhielt Christoph Palme auf der Weltausstellung in Barcelona die Goldmedaille für den schönsten Kristalllüster.

Nach dem Zweiten Weltkrieg mussten die Kristallleuchtenhersteller Palme ihre Heimat verlassen. Christoph Palme errichtete 1947 in Rheinbach bei Bonn seine neue Manufaktur. Seit 11 Generationen befindet sich das Unternehmen im Familienbesitz, hat allen politischen und historischen Geschehen getrotzt  und neben Kronleuchtern auch moderne Leuchten bis hin zu LED Leuchten gefertigt.

Die globalen Veränderungen der jüngsten Vergangenheit haben in den ersten beiden Dekaden des 21. Jahrhunderts die hochwertige Handarbeit in Westeuropa stark beeinträchtigt. Billigkopien der einst qualitativ einzigartigen Handwerksprodukte, verbunden mit einer Änderung der Vertriebswege, machen eine wirtschaftliche Fertigung dieser handwerklichen Qualitätsprodukte kaum mehr möglich. Selbst Zulieferprodukte, wie Glas, Kristall und Metallkomponenten kommen heute aus Billigländern.

Aus diesem Grund haben wir in 2015 die Herstellung unserer hochwertigen Kristallleuchten in Rheinbach bei Bonn geschlossen und setzen die Christoph Palme Tradition u.a.in Österreich fort. Dort gibt die weltbesten Kristallhersteller.

Moderne Objekt- und Sonderleuchten planen und fertigen wir in Kooperation mit einer Leuchtenmanufaktur im Sauerland.

Ein Spezialbereich sind Flämische Kronleuchter für Kirchen und stilvolle Räume.

 

Unsere 11. Familien- und Firmengeneration ist im E-COMMERCE tätig. Anfang 2018 entsteht wieder ein

PALME-Betrieb im Gewerbegebiet der Glasstadt Rheinbach. Wir beziehen eine neue Lager- und Montagehalle für

unseren Internet-Verkauf mit Leuchten, Kristallen, Accessoires, Deko, Leuchtenzubehör und entsprechenden Ersatzteilen.

 

So setzen wir unser fundiertes KNOW HOW in unserer traditionsreichen Branche hier in Rheinbach auch in Zukunft

fort.
 

In der Glasstadt Rheinbach befindet sich noch das PALME Planungsbüro. Hier gibt es auch das bekannte Glasmuseum mit klassischer und moderner Glaskunst. Im Museumsshop sind auch einige Christoph Palme Kristallleuchten ausgestellt und werden Kristalle und Deko-Kristallschmuck verkauft.                                                          

Weitere Fragen bitte  an info@palme-leuchten.de

 

 

Stand 10.01.2018